1902892

Neue Version: WhatsApp auf dem iPad

19.08.2015 | 14:18 Uhr |

Auf dem iPhone können Sie mit dem Messenger über alle Plattformen hinweg Nachrichten verschicken. Doch auf dem iPad sollten Sie WhatsApp besser nicht installieren.

Update: So bringen Sie Whatsapp auf das iPad .

Egal ob Android-Smartphone oder iPhone – mit dem Messenger WhatsApp lassen sich kostenlos Nachrichten, Bilder, Videos und Sprachnachrichten verschicken. WhatsApp sorgt inzwischen nicht nur für das Sterben der kostenpflichtigen SMS, sondern bringt auch das soziale Netzwerk Facebook immer mehr in Bedrängnis. Besonders junge Nutzer kommunizieren fast nur noch über WhatsApp und haben dort eigene Gruppenchats für Schulklassen oder Cliquen angelegt.

WhatsApp unterstützt sowohl 3G als auch WLAN. Allerdings ist die App bisher nur auf das iPhone beschränkt. Im Internet kursieren dutzende Anleitungen, wie man sich WhatsApp auch auf das iPad herunterladen kann – ohne Jailbreak.

Alter Client verliert Gültigkeit

WhatsApp kann man jedoch nur verwenden, wenn man eine Telefonnummer hinterlegt hat. Mit der kostenlosen Software iFunBox lässt sich der Messenger mit Hilfe eines Rechners vom iPhone auf das iPad übertragen. Die einzelnen Schritte wollen wir hier nicht wiederholen. Wir raten davon ab, WhatsApp auf dem iPad zu installieren. Der Grund: Sie können den Messenger nicht auf mehreren Geräten parallel benutzen. Nachrichten kommen immer nur auf einem iOS-Gerät an. Sobald Sie den Client auf dem iPad verwenden, verliert er auf dem iPhone seine Gültigkeit. Wenn Sie ihn dort wieder benutzen möchten, müssen Sie Ihre Telefonnummer erneut verifizieren.

Alternative Messenger für das iPad

Wie Sie Nachrichtendienste auf dem iPad nutzen, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe der iPadWelt. Zwar ist auf dem Tablet die Auswahl an Messengern etwas eingeschränkter als auf dem iPhone, doch inzwischen gibt es auch hierfür mehr Nachrichtendienste außer Skype und Nachrichten. Lesen Sie ab Seite 18, welche Messenger es für das iPad gibt, was diese können und wie Sie die Nachrichten-Apps richtig nutzen. Die aktuelle iPadWelt gibt es ab sofort am Kiosk .

Whatsapp-Update März 2015

Mitterweile hat der populärste Messenger eine Browser-Variante zur Verfügung gestellt. So kann man zumindest auf OS X Yosemite mit den eigenen Kontakten chatten. Der Haken daran: Mit der Browser-Version lassen sich nur die Google-Play- oder Windows-Store-Apps verbinden, die iPhone-App ist noch nicht soweit. Die iPad-Nutzer haben sich auch zu früh gefreut, zwar lässt sich die Whatsapp-Webseite auf dem iPad öffnen, doch das System meldet, die Browser-Version wird von dem Dienst nicht unterstützt. Weiter als diese Fehlermeldung kommt der Nutzer nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1902892