960256

Besuchen Sie Europa: 8. Dezember

08.12.2006 | 00:00 Uhr |

Apple ist einzigartig. Na ja, fast. Der kalifornische Mac-Hersteller hat einen Namensvetter in Großbritannien, mit dem er sich zuletzt im Mai dieses Jahres in London vor Gericht getroffen hat. Heute besuchen wir also die Heimat von Apple Corps und vor allem der Beatles und sehen uns in Liverpool um.

iPod-Sondermodell U2: Auch da ist „Sunday, Bloody Sunday“ drauf...
Vergrößern iPod-Sondermodell U2: Auch da ist „Sunday, Bloody Sunday“ drauf...

Über die Irische See blicken wir zurück auf die gestrige Station: „Sunday, Bloody Sunday“ ist auf dem 83er Live-Album „Under A Blood Red Sky“ zu hören, die Studio-Version kam im gleichen Jahr mit der dritten U2-Platte „War“ heraus. Nicht nur U2 befassten sich künstlerisch mit dem Blutsonntag von 1972, auch Paul McCartney und John Lennon thematisierten die britische Besatzung und den Terror in Songs. McCartney in „Give Ireland back to the Irish“ und Lennon in „The Luck of The Irish“.

John Lennon, 9.10.40 – 8.12.80
Vergrößern John Lennon, 9.10.40 – 8.12.80

John Lennon wurde heute vor 26 Jahren vor seinem Wohnhaus in New York erschossen, weswegen wir auf unserer Inseltour heute in Großbritannien die Heimat der Beatles besuchen, Liverpool, europäische Kulturhauptstadt 2008. Liverpool hat als Hafen an der irischen See enorme strategische Bedeutung für die gestern und heute besungenen Iren. Wie uns Wikipedia erklärt, war die Stadt an der Mersey über Jahrhunderte hinweg nur ein unbedeutender Stützpunkt für in Irland eingesetzte Truppen der englischen Krone, der Aufstieg der Stadt begann erst im industriellen Zeitalter. In den Fabriken von Leeds, Manchester und Sheffield fanden von Liverpool ihren Weg aus in alle Welt, die erste Eisenbahnlinie Großbritanniens verband ab 1829 Liverpool mit dem etwa 50 Kilometer entfernt gelegenen Manchester. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wiederum war die Stadt Anziehungspunkt für Einwanderer aus Irland, insbesondere in den Kriegsjahren zog es viele Arbeiter über die irische See, um in der Rüstungsindustrie ihr Auskommen zu finden. Wir erinnern uns: Frank McCourt berichtet in seinen Kindheitserinnerungen „Die Asche meiner Mutter“, dass der Vater der Familie in den vierziger Jahren versuchte, die Familie mit Geldüberweisungen aus dem englischen Industriedreieck Sheffield - Leeds - Liverpool zu ernähren. Es blieb beim Versuch...

0 Kommentare zu diesem Artikel
960256