977858

Beta-Version von VMware Fusion 1.1 unterstützt erstmals DirectX

27.09.2007 | 10:38 Uhr |

Fusion 1.1 unterstützt erstmals DirectX 9.0, so dass sich 3D-Spiele und andere Anwendungen, die direkt auf Grafikprozessoren zugreifen, auch im Windows-Gastsystem einsetzen lassen.

Die Funktion Unity, mit der sich Windows-Fenster innerhalb der Mac-Umgebung anzeigen lassen, soll wiederum besser mit Windows Vista und der 64-bit-Version von Windows XP funktionieren. Außerdem gibt es einige kleinere Neuerungen: Unter anderem funktioniert die Software besser unter Mac OS X Leopard und kann besser mit Boot-Camp-Partitionen umgehen. Die Beta-Version lässt sich kostenlos auf VMwares Website herunterladen , die Vollversion kostet 79,99 US-Dollar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
977858