918899

Beuten Computerhersteller Menschen in Niedriglohnländern aus?

29.01.2004 | 11:06 Uhr |

Ein Bericht der gemeinnützigen britischen Organisation Catholic Agency for Overseas Development (Cafod) sorgt für Aufregung: In dem Report "Clean up your Computer" klagt Cafod große Computerhersteller wie Hewlett-Packard (HP), Dell und IBM an, sie würden in Ländern wie Mexiko, China und Thailand Arbeiter in Zulieferstätten unter widrigsten Bedingungen für sich arbeiten lassen. Weiter...

0 Kommentare zu diesem Artikel
918899