1021729

Hohe Erwartungen an Apples Quartalszahlen

20.07.2009 | 07:11 Uhr |

Am Dienstag dieser Woche legt Apple die Bilanz für das dritte Quartal seines Geschäftsjahres 2008/2009 vor. Der Aktienkurs steigt bereits in Erwartung guter Zahlen.

Aufmacher Apple Bilanz
Vergrößern Aufmacher Apple Bilanz

Am Dienstag dieser Woche wird Apple nach Börsenschluss in New York um 16 Uhr Ortszeit (22 Uhr MESZ) seine Bilanz für das dritte Quartal des Geschäftsjahres vorlegen. Die Erwartungen an den Mac-Hersteller sind nach dem erfolgreichen Start des iPhone 3G S und gefallenen Preisen für Macbooks recht hoch, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Die Wall Street erwartet einen Quartalsumsatz von 8,2 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn von 1,16 US-Dollar pro Aktie, was einem Umsatzplus von zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr und einem leichten Minus von zwei Prozent beim Gewinn bedeuten würde. Die Spekulationen reichen jedoch bis zu optimistischen 1,20 US-Dollar Gewinn pro Aktie, in der Vergangenheit hat Apple nicht nur einmal die eigenen Erwartungen und die der Wall Street mit seinen Bilanzen übertroffen, in den letzten acht Quartalen um durchschnittlich acht Prozent.

Die Apple-Aktie hat zuletzt deutlich zugelegt, auf 151,75 US-Dollar ging es am Freitag an der Nasdaq (plus 4,23 US-Dollar oder 2,87 Prozent). Den Kurs sieht der Analyst Brian Marshall von Broadpoint Amtech in der zweiten Jahreshälfte weiter steigen, bis zu 175 US-Dollar, trotz der zurückhaltenden Aussichten für das Septemberquartal, die Apple vermutlich traditionell geben wird. Für das Wachstum des Mac-Herstellers könnten in naher Zukunft ein Tablet-PC und das iPhone in China sorgen.

Für das Juni-Quartal rechnen Analysten mit 4,5 bis 5 Millionen verkauften iPhones, die Mac-Verkäufe sollten zwischen 2,3 und 2,5 Millionen Stück liegen. Die Margen könnten jedoch aufgrund der Preissenkungen für die Endprodukte etwas unter Druck geraten, da Komponentenpreise nicht so stark gefallen wären.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1021729