1024451

Acorn 2.0 bringt Unterstützung für RAW und 64 Bit

15.09.2009 | 12:01 Uhr |

Acorn von Flying Meat bietet eine eigenwillige, aber leicht erlernbare Benutzeroberfläche. Wichtige Funktionen lassen sich per Tastaturkürzel aufrufen. Ein Highlight ist der Pinseleditor (Brush Designer), in dem sich unter Verwendung externer Bilder eigene Pinselspitzen erstellen lassen.

Acorn 2.0
Vergrößern Acorn 2.0

Die neue Version 2.0 bringt eine Fülle von Neuerungen, außer dem Support für RAW und 64 Bit verbesserte Screenshots, die jetzt einzeln in Ebenen abgelegt werden, Lineale, neue Werkzeuge zum Abwedeln, Nachbelichten, Klonen und Verwischen. Ein Filter zum Rendern von Wolken ist ebenso dazu gekommen wie die Fähigkeit, Perspektiven zu verzerren oder Ebenen in hierarchischen Gruppen anzulegen.

Außerdem unterstützt Acorn 2.0 nun Javascript ( JSTalk ). Ferner hat der Entwickler die Benutzeroberfläche überarbeitet und damit laut eigener Aussage Verbesserungen bei der Performance erreicht. Acorn 2.0 benötigt mindestens Mac-OS X 10.6 und kostet 50 US-Dollar, das Update 20 US-Dollar. Wer Acorn 1.x am 2. Juli 2009 oder danach erworben hat, erhält das Update kostenlos. Eine Demoversion ist verfügbar.

Info: Flying Meat

0 Kommentare zu diesem Artikel
1024451