1570403

GIMP 2.8 jetzt nativ für OS X

05.09.2012 | 10:08 Uhr |

Die freie Bildbearbeitung GIMP, die als kostenlose Alternative zum kommerziellen Adobe Photoshop gilt, benötigt jetzt auf dem Mac nicht mehr die Systemerweiterung X11.

GIMP 2.8.3 gibt es unter freier GNU-Softwarelizenz. Die Bildbearbeitung bietet zahlreiche Werkzeuge, Filter und Optionen, darunter Unterstützung für Ebenen, Maskierung und den professionellen Farbraum CMYK. Bislang benötigte man zur Installation X11, das die grafische Oberfläche auf dem Mac ermöglichte. Ab sofort gibt es die kostenlose Bildbearbeitung nativ für OS X. Vorausgesetzt wird dafür jetzt mindestens ein Intel-Mac sowie OS X 10.8 Mountain Lion. Ältere Versionen sind aber weiter erhältlich . Neu ist unter anderem ein Einzelfenstermodus, bei dem sämtliche Werkzeuge und Paletten an die Bildarbeitsfläche angedockt sind. Für GIMP gibt es diverse Plugins, die Software ist auch deutsch lokalisiert erhältlich. Die Download-Größe liegt bei knapp 70 MB.
 
Info: GIMP

0 Kommentare zu diesem Artikel
1570403