1464065

Photoline erscheint in Version 17

16.12.2011 | 07:22 Uhr |

Die in Deutschland programmierte Bildbearbeitung Photoline von Entwickler Computerinsel gehört zu den professionellen Angeboten auf dem Markt. Die aktualisierte Version legt den Schwerpunkt auf Techniken der effektiveren Bildbearbeitung.

Computerinsel Photoline 16
Vergrößern Computerinsel Photoline 16

Zu der Optimierung der Bildbearbeitung in Photoline 17 kommt laut Entwickler die Beschleunigung verschiedener Funktionen. Außerdem habe man zahlreiche kleinere Verbesserungen vorgenommen. Dazu gehören eine einfache Bildübersicht, Bilder beschneiden, ein Farbprofil exportieren und eine selektive Farbkorrektur. Außerdem versteht sich Photoline 17 auf die Funktion Schwellenwert , besitzt zwei Werkzeuge zum "intelligenten" Entfernen für kleinere Korrekturen sowie für ausgewählte Objekte und skaliert im Modus "Liquid" so, dass die Größe prägnanter Bildteile möglichst beibehalten wird und dafür als unwichtig empfundene Stadt eskaliert werden, was im Endeffekt einen realistischeren Gesamteindruck ergeben soll.

Hinzugekommen sind weitere und verbesserte Werkzeuge und Pinsel, darunter ein Schnellauswahl-Werkzeug. Eine vollständige Liste der Neuerungen findet sich auf der Homepage des Entwicklers hier . Leider sieht man dort ausnahmslos Windows-Screenshots. Dabei läuft auch Photoline in Version 17 unter Mac-OS X ab 10.4. Eine neue Einzelplatzlizenz gibt es für 59 Euro, ein Upgrade von einer Vorgängerversion kostet 29 Euro. Außerdem ist eine 30-tägige Demoversion verfügbar, die ohne größere Einschränkungen läuft.

Info: Computerinsel

0 Kommentare zu diesem Artikel
1464065