1651905

Update für Photoline

17.12.2012 | 10:28 Uhr |

Die Bildbearbeitung Photoline bekommt ein Update auf Version 17.5 und erhält Verbesserungen für Bildbearbeitung und die Erstellung von Textfeldern

Photoline ist ein Bildprogramm mit zahlreichen Funktionen für Layout- und Vektorarbeiten. Mit der neuen Version 17.5 soll nun das Laden und Speichern von Bildern im OpenEXR-Format, einem HDR-Grafikformat, möglich sein. Der SVG-Import und -Export wurde laut Entwickler massiv überarbeitet und ist nun deutlich leistungsfähiger. Für das PDF-Format werden in der neuen Version Verläufe und Transparenzen unterstützt. Daneben verspricht der Anbieter zahllose Detailverbesserungen in der Bedienung und in der Funktionalität und gibt dazu folgende Beispiele:

Zahlenwerte in Textfeldern können nun mit dem Mausrad verändert werden. Alternativ ist auch die Bedienung durch Halten der der Befehlstaste und Ziehen mit Maus möglich. Farbverläufe können jetzt auch in Bildern noch nachträglich bearbeitet werden. Ferner wurde die Unterstützung von HDR-Bildern erweitert, so verarbeitet die Farbverwaltung nun direkt Farbräume mit linearem Gamma. Das Messwerkzeug erlaubt nunmehr das maßstabsgetreue Ausmessen von Flächen und Strecken. Bei den Arbeitsebenen - ”Einstellungsebenen“, die aber bei Photoline auch Filter unterstützen - wurde zusätzlich Chromatische Aberration hinzugefügt.

Photoline 17.5 unterstützt unter anderem 16 Bit pro Farbkanal, CMYK, Lab, Farbverwaltung mit ICC-Profilen und bietet verlustfreie Bildbearbeitung. Das Programm ist für Windows und Apple-Rechner (ab Mac-OS X 10.5) verfügbar und kostet bei Neubestellung 59 Euro, Upgrades von früheren Versionen gibt es zum Preis von 29 Euro. Außerdem ist eine Demoversion erhältlich, die 30 Tage fast ohne Einschränkungen läuft.

Info: Computerinsel

0 Kommentare zu diesem Artikel
1651905