982851

Bildbearbeitung für Mediziner: OsiriX geht in die dritte Runde

18.12.2007 | 14:03 Uhr |

Die Firma Aycan aus Würzburg stellt nach 11 Vorversionen die Open-Source-Bildbearbeitung für Mediziner OsiriX in der finalen Version 3.0 vor.

Wie es sich für den Versionssprung gehört, sind zahlreiche Änderungen zu verzeichnen: Die Freeware setzt nun Mac OS X 10.5 voraus und unterstützt 64 Bit - damit können jetzt 128 Terrabyte Speicher angesprochen werden, zuvor waren es "nur" 4 Gigabyte. Über das iChat-Theater-Protokol ist Tele-Radiologie möglich, der DICOM-Editor wurde erweitert und ein neues, schnelleres Datenbank-Format eingeführt. Auch die Oberfläche hat Aycan erneuert: Fenster sind nun magnetisch, die Anordnung kann der Anwender als Workspace speichern. Das Benachrichtigungssystem Growl wird unterstützt. Für wie wichtig Apple diese Anwendung hält, zeigt eine informative Webseite des Unternehmens aus Cupertino. Der Download von OsiriX ist rund 39 Megabyte groß.

0 Kommentare zu diesem Artikel
982851