970456

Bildbearbeitung unterstützt Open-GL

31.05.2007 | 14:08 Uhr |

Das Pixelmator Team hat seine Bildbearbeitungssoftware Pixelmator für Mac-User angekündigt.

Die Software nutzt nach Angaben der Entwickler Core Image und Open-GL, so dass viele Bildbearbeitungsfunktionen vom Grafikprozessor berechnet werden. Dies soll die Bearbeitungszeit deutlich senken, verspricht das Pixelmator Team. Eine eingebaute iSight-Kamera kann dazu verwendet werden, um neue Ebenen mit einem Schnappschuss zu erstellen.

Dem Anwender stehen 16 Werkzeuge zur Verfügung, um Farbkorrekturen an Fotos vorzunehmen. Mehr als 50 Filter und Spezialeffekte bietet Pixelmator. Die Software unterstützt insgesamt mehr als 100 Dateiformate, darunter Photoshop-Dateien (PSD), TIFF, JPEG, PNG, PDF und EPS.

Pixelmator setzt Mac-OS X 10.4 voraus und soll im Juli 2007 zu einem Preis von 59 US-Dollar erscheinen.

Info: Pixelmator

0 Kommentare zu diesem Artikel
970456