923787

Bilder für DVD-Projekte aufbereiten

05.07.2004 | 15:13 Uhr |

Neben iPhoto lassen sich auch andere Programme für die Bildbearbeitung nutzen.

Nachbearbeitung: iPhoto bietet nützliche Funktionen, um Bilder nachträglich zu bearbeiten, im Bild der so genannte Rote-Augen-Effekt.
Vergrößern Nachbearbeitung: iPhoto bietet nützliche Funktionen, um Bilder nachträglich zu bearbeiten, im Bild der so genannte Rote-Augen-Effekt.
© 2015

von Volker Riebartsch

ERST AM MONITOR erkennt man die kleinen und großen Schwächen aufgenommener Schnappschüsse. Ob es sich nun um Helligkeit und Kontrast, Farbe oder rote Augen durch die Verwendung eines Blitzlichtgeräts handelt - die Fehler sind auszumerzen, bevor man das Bildmaterial weiter verwenden kann. Bereits mit der ersten Version von iPhoto bot das Programm neben seiner Hauptfunktionalität als komfortabler Importeur und Verwalter digitaler Fotos auch rudimentäre Bildbearbeitungs funktionen. Mit der aktuellen Version iPhoto 4 stellt Apple eine ganze Reihe pfiffiger Tools zur Verfügung, um Bilder nachträglich zu bearbeiten. Optional lässt sich in iPhoto auch ein anderes Bildbearbeitungsprogramm für die Optimierung der Fotos nutzen. Falls Sie nicht an Ihren eigenen Schnappschüssen herumdoktern wollen oder mangels Digitalkamera keine Fotos zur Verfügung haben, haben wir Ihnen 12 Aufnahmen auf die Leser- CD gepackt. Sie können die Bilder für Ihre eigene DVD-Produktion oder Bearbeitungsexperimente frei benutzen.

iPhoto

Bearbeitung: Mit iPhoto lassen sich Bilder schnell verschönern. Von links nach rechts im Bild die
Vergrößern Bearbeitung: Mit iPhoto lassen sich Bilder schnell verschönern. Von links nach rechts im Bild die
© 2015

"verbesserte" Version, das Original, Sepia- und Schwarzweiß-Darstellung.Für die meisten kleineren Fehler in digitalem Bildmaterial reichen die Funktionen aus, die iPhoto zur Verfügung stellt. Laden Sie zunächst Bilder von CD oder Kamera in iPhoto. Dazu wählen Sie im Menü "Ablage" den Befehl "Importieren". Wählen Sie alle Bilder im Ordner "Bearbeiten/Bilder" aus. Nach dem Import erzeugen Sie ein neues Album mit dem gleichnamigen Befehl im Ablage-Menü und vergeben einen Namen, beispielsweise "Testbilder". Kopieren Sie jetzt alle Bilder aus "Letzter Film" in das neu erstellte Album.

0 Kommentare zu diesem Artikel
923787