993006

Bildschirmrekorder Screenflick bekommt neue Funktionen und Korrekturen

23.05.2008 | 11:30 Uhr |

Screenflick zeichnet in wählbarer Auflösung einschließlich Vollbild alles auf, was auf dem Display erscheint, optional mit internem und externem Ton, Mausklicks und Tastaturkürzeln, die es für Lehrzwecke auf dem Bildschirm grafisch anzeigt.

Screenflick 1.6
Vergrößern Screenflick 1.6

Die auf diese Weise angefertigten Videos lassen sich verlustfrei beliebig oft mit oder ohne Ton exportieren. Zu den insgesamt 30 vom Entwickler angegebenen Neuerungen und Bugfixes gehören in Version 1.6 eine verbesserte Stabilität und Aufnahmeperformance insbesondere auf Intel-Macs, außerdem wurden die Benutzeroberfläche und der Einsatz von Tastaturkürzeln optimiert. Mit der Funktion "Fast Start" lassen sich Videos so komprimieren, dass Anwender sie schon während des Herunterladens im Webbrowser betrachten können. Das Tool kostet 30 US-Dollar und läuft ab Mac-OS X 10.4.

Info: Araelium

0 Kommentare zu diesem Artikel
993006