872459

Bill Gates: "Das ist ungerecht!"

08.06.2000 | 00:00 Uhr |

Microsoft-Gründer Bill Gates hat das Urteil zur Zerschlagung des Konzerns am Mittwoch als völlig ungerechten Eingriff in den Software-Markt bezeichnet und Berufung angekündigt. Microsoft werde von seinem Recht auf Einspruch Gebrauch machen und eine Aussetzung der Anweisungen erwirken, damit den Verbrauchern bis zum Abschluss der Berufung kein Schaden entstehe, sagte Gates auf einer Pressekonferenz in Seattle (US-Staat Washington). In der Zwischenzeit werde Microsoft weiter das tun, "was wir am besten können: eine neue Software bauen".

Der Aufsichtsratsvorsitzende von Microsoft zeigte sich optimistisch, dass die Berufung Erfolg haben werde. Die Urteilsverkündung sei somit nur "der erste Tag vom Test dieses (Rechts)falls". dpa/ab

Richter ordnet Microsoft-Zerschlagung an

Dramatische letzte Stunden

Porträt: Microsoft-Richter Thomas Penfield Jackson

Porträt: William "Bill" Gates

Chronologie des Microsoft-Verfahrens

0 Kommentare zu diesem Artikel
872459