1029645

Bing verklagt Microsoft wegen Markenrechten

21.12.2009 | 11:03 Uhr |

Eine Designfirma verklagt Microsoft wegen angeblicher Verletzung von Markenrechten. Sowohl Microsofts Suchmaschine als auch das Unternehmen heißen "Bing".

Microsoft Bing
Vergrößern Microsoft Bing

"Bing Information Design" aus Missouri hat in St. Louis Klage gegen Microsoft wegen Markenverletzung und unfairem Wettbewerb eingereicht. Wegen Verwendung des gleichen Namens Bing für die Suchmaschine soll Microsoft zur Zahlung von Schadensersatz und richtig stellender Werbung wegen Verwechslung der Markennamen zur Kasse gebeten werden. Die Firma behauptet auf bing.biz , dass Microsoft durch aggressive Werbung für die Suchmaschine der Firma Bing sehr geschadet hat.

Die Design-Firma für Computer-Grafiken verwendet den Namen Bing seit 2000, hat aber laut dem US-Patentamt die Schützung für Bing! (mit Ausrufezeichen) erst am 26. Mai diesen Jahres beantragt. In erster Instanz hat das Patentamt den Namen am 25. August abgelehnt. Microsoft hat die Schützung des Namens Bing (ohne Ausrufezeichen) am 2. März 2009 beantragt.

Microsoft hat von der Klage bisher nur durch die Presse erfahren, zeigt sich aber zuversichtlich. "Die Klage ist unbegründet. Für die Angebote der Forma und die Suchmaschine von Microsoft besteht absolut keine Verwechslungsgefahr.", nimmt eine Pressesprecherin von Microsoft in einer E-Mail Stellung

0 Kommentare zu diesem Artikel
1029645