1077383

iSteve: Offizielle Jobs-Biografie soll nun schlicht "Steve Jobs" heißen

07.07.2011 | 09:30 Uhr |

Erstmals soll eine vom Apple-Mitgründer Steve Jobs autorisierte Biografie erscheinen. Autor ist Walter Isaacson. Er hat nun offenbar durchgesetzt, dass der Titel einfach "Steve Jobs" lautet

Steve Jobs 154_112
Vergrößern Steve Jobs 154_112

Das Buch sorgt schon jetzt für starke Aufmerksamkeit: Im März nächsten Jahres soll es erst erscheinen, bei Amazon USA steht es bereits in den Top 50. Philip Elmer-DeWitt von Fortune, das zu CNN gehört, meint, dass der bekannte Journalist, Manager und Autor des Buchs Walter Isaacson sich wohl bei seinem Verlag Simon Schuster durchgesetzt habe, vom bisherigen Arbeitstitel "iSteve: The Book of Jobs" Abschied zu nehmen. Offenbar fanden auch seine Frau und Tochter ihn zu "kitschig". Außerdem spielte vielleicht eine Rolle, dass "The Book of Jobs" zu sehr nach dem biblischen Hiobbuch (wie es im Englischen heißt) klingt. Wie auch immer: Auch Amazon USA, wo sich der Band bereits für 16,50 US-Dollar vorbestellen lässt, hat den Titel inzwischen auf " Steve Jobs. A Biography " angepasst. Man darf gespannt sein, wie sich nach all den unautorisierten Biografien der vergangenen Jahre die erste von Steve Jobs selbst unterstützte Lebensgeschichte eines der wichtigsten IT-Visionäre und -Manager der Gegenwart liest.

Info: Fortune

0 Kommentare zu diesem Artikel
1077383