986006

Bis zu 1,5 Millionen iPhones sollen gehackt sein

14.02.2008 | 11:23 Uhr |

Offiziell ist das iPhone bisher nur in vier Ländern zu haben, der Analyst Shaw Wu von American Technology Research glaubt jedoch, entsperrte Geräte würden in 35 bis 40 Ländern funken.

Wu, anfangs noch skeptisch, dass nennenswert viele entsperrte iPhones in Betrieb gingen, rechnet heute mit einer Million oder sogar 1,5 Millionen gehackter Geräte unter den bisher vier Millionen verkauften Apple-Telefonen.

Unabhängig vom Anteil der gehackten iPhones ist Wu überzeugt davon, dass Apple die bevorstehende Rezession gut überstehen werde. Kurzfristig seien die Aussichten des Mac-Herstellers jedoch weniger berauschend. So verkaufe sich das Macbook Air bislang nur schleppend, im laufenden Quartal werde Apple statt der erwarteten elf bis zwölf Millionen iPod nur 9,5 bis 10 Millionen Player verkaufen. Auch die iPhone-Verkäufe sähen im zweiten Quartal des Apple-Geschäftsjahres bisher nur schwach aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
986006