1610707

Studie: Bis zu 84 Prozent bevorzugen schwarzes iPhone

22.10.2012 | 10:48 Uhr |

Das jedenfalls hat eine Untersuchung der Produktklicks bei Idealo ergeben, wie unser britisches Schwestermagazin Macworld berichtet.

Während früher einmal weiße Modelle von Apple bei den Konsumenten hoch im Kurs standen, wie etwa der weiße iPod oder das weiße Macbook, hat sich der Trend offensichtlich zu Gunsten der schwarzen Modelle gewendet. Dies zumindest hat eine Untersuchung der britischen Internet-Preisvergleichmaschine Idealo ergeben, welche von den Klicks auf gesuchte Geräte in England, Italien, Deutschland, Frankreich und Österreich ausgegangen ist, die als eine Art Abstimmung interpretiert wurden.

Demnach bevorzugen fast 70 Prozent der europäischen Nutzer von Idealo ein schwarzes Apple-Gerät gegenüber einem weißen. Ausgewertet wurden dabei ungefähr 250.000 Klicks in den ersten neun Monaten in 2012. So bevorzugen dieser Studie zufolge etwa 66 Prozent das schwarze iPad, 74 Prozent der schwarze iPhone , 54 Prozent den schwarzen iPod Touch und 60 Prozent den iPod Classic ebenfalls in Schwarz, jeweils gegenüber der weißen Variante.

Betrachtet man die Zahlen im Ländervergleich, zeigt sich ein etwas anderes Bild: 64 Prozent der französischen und 52 Prozent der italienischen Nutzer klickten von dem Gesamtergebnis abweichend bevorzugt auf die weißen iPads und iPods. Die höchste Zustimmung zu einem schwarzen Apple-Mobilgerät gab es in diesem Vergleich bei den britischen Nutzern, die das schwarze iPhone zu 84 Prozent anklickten. Im Durchschnitt sind es im Ländervergleich insgesamt 70 Prozent, die das schwarze iPhone bevorzugten. In Deutschland sind es fast 75 Prozent, die das schwarze iPad dem weißen vorzuziehen scheinen, so das Ergebnis bei Idealo.

Info: Idealo Blog UK

0 Kommentare zu diesem Artikel
1610707