944176

Blindenschrift auf Rezept

04.11.2005 | 13:12 Uhr |

Ab September 2006 müssen alle apothekenpflichtigen Medikamente europaweit mitBlindenschrift gekennzeichnet sein. Anlass für einen neuen Fontshop-Font.

Die bisher verfügbare Braille-Schrift war nicht standardisiert genug, um sie industrieweit einsetzen zu können. Also hat der Schriftenhersteller Fontshop Braille nach DIN digitalisiert und zu einem industrietauglichen Font nach Pharmastandard umgearbeitet, der jetzt unter dem Namen Braille DIN erhältlich ist. Die neue Braille stammt wie schon der Marburger Braille-Font von Jochen Evertz und besteht aus Fonts mit zwei unterschiedlich großen Punkten (1,3 und 1,6 mm) in je vier Darstellungen, zu denen eine Umsetzung in lateinische Schrift für die Kontrolle gehört.

Die Schrift Braille DIN ist direkt bei Fontshop erhältlich und kostet für Mac und PC je 159 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
944176