925830

Bluetooth wird Standard im Auto

26.08.2004 | 13:13 Uhr |

Dank einer neuen Generation von Freisprecheinrichtungen mit LC-Display und Bluetooth wird telefonieren im Auto sicherer und komfortabler.

von Julia Vobker

Egal ob geschäftlich oder privat, telefonieren während des Fahrens lenkt, erhöht das Unfallrisiko und kostet ohne Freisprechanlage 40 Euro Bußgeld sowie einen Punkt in Flensburg. Mit der Freisprechanlage Parrot CK3100 von MTU Telecom werden diese Risiken entschärft. Das Gerät verfügt über ein leistungsfähiges LC-Display, das dem Nutzer auf einen Blick alle wichtigen Informationen wie Anruferidentität, Signalstärke und Anruferliste anzeigt. Dank der Bluetooth-Technologie lassen sich mit der Freisprecheinrichtung Anrufe bequem und sicher annehmen und beenden.

Das Gerät funktioniert mit allen Bluetooth-Handys. Mittlerweile unterstützen mehr als 30 Handytypen diese Technik. Weiteres Feature der neuen Freisprecheinrichtung ist die automatische Steuerung der Lautstärke des Autoradios bei eingehenden Anrufen. Die Anrufe werden über die Autolautsprecher in Audio-Qualität übertragen und mittels einer Lautstärkekontrolle optimal an Hintergrundgeräusche angepasst. Zubehör wie Headset und Kabel sind damit unnötig.

Info: www.mtutelecom.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
925830