2007386

Blutzucker-Mess-Bug in Health-App soll von Apple gelöst werden

17.10.2014 | 09:30 Uhr |

In der aktuellen iOS-Version der Health-App funktioniert das Messen des Blutzuckers leider nicht korrekt. Apple verfolgt daher den Plan, diese Funktion schon bald in einem Update abzuschalten. Sobald das Problem gelöst ist, soll die Blutzucker-Funktion in der App allerdings nach einem neuen Update wieder zur Verfügung stehen.

Der Fehler bei der Blutzucker-Messung tritt allerdings nicht in allen Regionen der Welt auf. Beispielsweise haben die Health-App-Nutzer in Westdeutschland und in den USA scheinbar keine Probleme.

Das liegt allerdings nur daran, dass in diesen Regionen noch die alte „Milligramm pro Deziliter“-Einheit üblich ist, statt der normalen bzw. modernen Maßeinheit „Millimol“ pro Liter“.

Eigentlich sollte die Health-App durchaus in der Lage sein, mit der neuen Maßeinheit zurechtzukommen. Die Berechnung funktioniert allerdings nicht zuverlässig, so dass die Blutzucker-Werte nicht korrekt ausgegeben werden können. Nach dem Update, wenn die Funktion wieder klappt, sollen die alten Blutzucker-Werte, die möglicherweise falsch sind, nicht mehr angezeigt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2007386