964154

Börsenaufsicht SEC möchte von Adobe Details zu Aktienoptionen

08.02.2007 | 10:00 Uhr |

Nach Apple und zahlreichen anderen börsennotierten Firmen in den Vereinigten Staaten gerät nun auch Softwarehersteller Adobe in das Visier der US-Amerikanischen Börsenaufsicht SEC.

Die Securities and Exchange Commission möchte weitere Details erfahren zur Vergabepraxis von Aktienoptionen im zum 1. September 2006 abgelaufenen Geschäftsquartal, meldet die Nachrichtendienst Bloomberg . Adobe selbst hatte bereits im Oktober mitgeteilt, dass bei der Vergabepraxis Unregelmäßigkeiten entdeckt worden seien.

0 Kommentare zu diesem Artikel
964154