881872

Börsentrouble

07.10.1998 | 00:00 Uhr |

Selbst Branchenkenner überraschte, daß der allgemeine Niedergang der Aktienkurse vorgestern auch Apple erwischt hat. Obwohl das Unternehmen in den vergangenen Wochen seine guten Werte halten konnte, verlor die Aktie am Montag 8,2 Prozent (das entspricht einem Wertverlust von etwa drei US-Dollar) und schloß mit 32 3/16 Punkten (NASDAQ).

Da Apple am 14. Oktober seine nächsten Quartalsergebnisse verkünden will, wird die Entwicklung des Herstellers aus Cupertino momentan mit besonderem Interesse verfolgt.

Nach Ansicht von Eric Young, der auf seiner Website Mac Evolution schon früher sehr zutreffende Analysen und Spekulationen zu Apples finanzieller Situation abgegeben hat, sieht es für die Firma jedoch gut aus. Young geht davon aus, daß Apple seinen Umsatz vom vergangenen Quartal auf 1,55 Milliarden US-Dollar steigern kann (davor waren es 1,4 Milliarden US-Dollar gewesen) und den Gewinn auf 100 Millionen US-Dollar (zuvor 75 Millionen US-Dollar). Besonderes Augenmerk gilt den Absatzzahlen, und hier schätzt Young sogar, daß Apple in diesem Quartal 837 000 Macs verkaufen kann, immerhin 193 000 Stück mehr als im letzten Quartal. mbi

0 Kommentare zu diesem Artikel
881872