973872

Boinx iStopmotion 2 und Fotomagico 2.1 auf der Zielgeraden

25.07.2007 | 14:29 Uhr |

Das Claymation-Tool iStopMotion in Version 2 ist fast fertig: Hersteller Boinx aus München bietet einen Final Candidate zum Download an. Auch die Diaschau-Software Fotomagico macht bald einen Sprung auf Version 2.1: Die Vorabversion-Version, die jetzt auch schnellstartende Web-Filme ermöglicht, liegt als Beta 8 vor.

Mit iStopmotion 2 lassen sich beispielsweise Knetfiguren zum Leben erwecken. Der neuen Beta-Version, die bereits ein "Final Candidate" ist, haben die Entwickler von Boinx Software eine komplett überarbeitete Compositing-Seitenleiste spendiert, die laut Hersteller nun intuitiver zu bedienen ist. In Verbindung mit einem Mac und einer Digitalkamera kann der Anwender mit der Applikation professionelle Filmanimationen erstellen. Dabei kommt nicht nur der Hobby-Filmer auf seine kosten, auch Profis wissen die hohe Auflösung, die das Programm bietet zu schätzen: die aufgenommenen Sequenzen speichert iStopMotion unkomprimiert, die Auflösung ist damit höher als bei PAL- und NTSC-Formaten. Aber auch im Bildungsbereich lässt sich die Applikation für die Darstellung von Prozessen im Zeitraffer verwenden. Da die Software auf Apple Quicktime basiert, ist eine weitere Bearbeitung des Filmmaterials in anderen Applikationen, wie beispielsweise Final Cut, ohne Probleme möglich. Boinx iStopmotion 2 ist in drei verschiedenen Lizenzen mit unterschiedlichem Funktionsumfang erhältlich.

Nur mit der 499 US-Dollar teuren Pro-Version wird die hohe Auflösung von 10.000 x 10.0000 Pixel unterstützt. Mit der Express-Version für 99 US-Dollar kann der Benutzer maximal im NTSC- oder PAL-Format speichern. Auch auf eine Integration in Final Cut muss er leider verzichten. Die Home-Version für den Hobby-Anwender bietet Boinx Software für 49 US-Dollar an. Diese bietet auch den geringsten Funktionsumfang und beispielsweise keine Funktion zur Rauschunterdrückung an. Eine 8,4 Megabyte große Demo-Version der unterschiedlichen Lizenzen können Benutzer fünf Tage lang testen, die deutsche Lokalisierung ist im final Candidate noch nicht zu finden.  

Fotomagico 2.1 in neuer Beta-Version

Auch das Diaschau-Tool Fotomagico haben die Boinx-Entwickler in einer neuen Beta-Version fertig, jetzt trägt die aktuelle Vorabversion die Bezeichnung 2.1b8. Größte Neuerung ist das Feature von schnellstartenden Web-Filmen, die der Anwender aus seiner Foto-Sammlung heraus mit dem Programm erzeugen kann. Wie diese Filme aussehen, stellt die Boinx-Webseite unter Beweis. Auch Fotomagico 2 gibt es in unterschiedlichen Lizenzen. Der Express-Version für 49 US-Dollar fehlt der Export in HD-Qualität, die Aperture-Integration und das benutzerdefinierte Wasserzeichen, sie richtet sich an den Privat-Anwender. Die Pro-Version bietet für 129 Dollar auch mehr Export-Optionen. Wer das Programm auf Herz und Nieren testen möchte, bekommt vom Hersteller einen Demo-Lizenzschlüssel.

0 Kommentare zu diesem Artikel
973872