1463791

Adobe-CEO verdient 12 Millionen US-Dollar

07.03.2011 | 06:38 Uhr |

Adobe hat seine Gewinne im letzten Jahr verdoppelt und der CEO kann sich die Hände reiben: Neben einer Verdopplung seiner Zahlungen erhält er auch noch einen saftigen Bargeld-Bonus.

Shantanu Narayen
Vergrößern Shantanu Narayen

Für Adobes CEO und Präsidenten Shantanu Narayen war 2010 auf alle Fälle ein gutes Jahr. Adobe hat in seinem letzten Steuerjahr gegenüber dem Vorjahr seinen Umsatz um 29 Prozent auf 3,8 Millarden US-Dollar erhöht und dabei die Gewinne von vormals 386,5 Millionen auf 774,7 Millionen US-Dollar ziemlich genau verdoppelt.

Adobe hat nun zum Ende seines Steuerjahres zum dritten Dezember die Zahlen gegenüber der US-Börsenaufsichtsbehörde offen gelegt und offensichtlich bekommt nun Narayen auch seinen Anteil an Adobes Erfolg: Für 2010 erhält der CEO Zahlungen in Höhe von 12,2 Millionen US-Dollar, während er sich für 2009 hingegen mit "nur" fünf Millionen zufrieden geben musste.

In der Einzelaufstellung setzt sich die Summe aus einem Grundgehalt von zirka 900.000 US-Dollar, einem leistungsbasiertem Bargeld-Bonus in Höhe von 2,2 Millionen, Aktienanteilen für knapp 6,5 und Aktien-Optionen in Höhe von weiteren 2,7 Millionen US-Dollar zusammen. Zusätzliche Zahlungen wie zum Beispiel die obligatorische Lebensversicherungsprämie sehen mit 336 US-Dollars im Vergleich dazu recht bescheiden aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1463791