949910

Boot Camp und die Folgen

06.04.2006 | 14:09 Uhr |

Der Mac kann auch Windows. Welche Folgen das unter anderem für den Markt der Mac-Spiele haben kann, hat Macwelt den Geschäftsführer des Entwicklers und Distributors Application Systems Heidelberg (ASH) Volker Ritzhaupt gefragt.

Macwelt: Wie schätzt ASH die neue Situation ein, dass man nun auch "offiziell" Windows auf einem Mac installieren kann. Wie sehen Sie das konkret in Bezug auf Spiele für Mac-OS X? Werden wir bald keine Spiele mehr für Mac-OS X haben?

Volker Ritzhaupt: Es war nur eine Zeitfrage, wann der Dual-Boot Realität wird. Das war bereits letztes Jahr bei der ersten Ankündigung offensichtlich. Neu sind lediglich zwei Dinge, nämlich, dass es früher passiert - was aber andererseits die Konsequenz davon ist, daß die Rechner 6 Monate früher kamen - und dass es von Apple selbst kommt. Apple hat ja immer gesagt hat, es nicht zu verhindern, aber auch nicht fördern wird - und jetzt macht Apple es selbst. Für die Spiele bleibt es bei derselben Aussage wie vor sechs Monaten. Man muss die Entwicklung beobachten. Hier stellt sich die Frage nach der Mentalität der Mac-User:

Typ 1: Hat sich einen PC zum Daddeln gekauft. Der wird jetzt eben mit Dual-Boot den PC ersetzen können und das kostet eben nur 80 Euro für eine XP-Lizenz.

Typ 2: Switcht jetzt vom PC zum Mac, weil er die Sicherheit hat, dass seine alte Software braucht auch durch Dual-Boot zu verwenden ist. Diesen Typus User hatten wir bisher nicht als Spielekäufer, also wird er in der Zukunft entweder dazukommen oder eben nicht und dann fehlt er auch nicht bezogen auf die jetzigen Zahlen.

Typ 3: Hat einen Mac, weil er Windows nicht will. Hier liegt die spannende Frage: Werden diese Leute der Versuchung widerstehen, Windows zu installieren und mit Dual-Boot aktuelle PC-Spiele spielen? Werden sie das ausprobieren und wird es sie genug nerven, dass sie es irgendwann wieder sein lassen, weil sie merken, dass die alte Treiberfrage plötzlich wieder an die Tür klopft?

0 Kommentare zu diesem Artikel
949910