871899

"Braincapital" als Börse für Jobs und Karriere

21.03.2000 | 00:00 Uhr |

Das Pilotprojekt einer Börse für Jobs, Bildung
und Karriere ist am Montag auf der Hannover Messe gestartet. Das
Vorhaben unter dem Titel «Braincapital» soll Wirtschaft, Politik,
Wissenschaft, Studenten und Jobsuchende zusammenbringen, teilte die
Deutsche Messe AG am Montag mit.

Damit biete die Messeleitung gemeinsam mit der Konzept GmbH
Hannover erstmals zur Hannover Messe eine zentrale Plattform für alle
am Arbeits- und Bildungsmarkt Beteiligten. Auf dem Messestand von
Braincapital stellten sich mehr als 100 Unternehmen und Institutionen
vor. Auch das Arbeitsamt und Einrichtungen aus Politik und Forschung
machen mit.

Die Deutsche Messe unterstütze das Projekt mit einer
Anschubfinanzierung, sagte Vorstandsvorsitzender Klaus E. Goehrmann.
Nähere Zahlen wollte er nicht nennen. "Geredet wird viel, wir wollen
handeln. Die jungen Leute müssen zu Themen wie E-Business und Robotik
angesprochen werden", sagte Goehrmann. "Braincapital zeichnet sich
durch seine integrative Form aus. Wir wollen klar machen, dass
Ingenieure im Maschinenbau und in der Elektronik und auch
Informatiker eine hervorragende berufliche Zukunft haben." Eine Green
Card für ausländische Experten sei auf Dauer keine Lösung.

Dirk van Hahnrath, Geschäftsführer der Konzept GmbH, sieht die
Hannover Messe als Auftakt, Braincapital als die Börse für Jobs,
Bildung, Karriere und Wissen zu etablieren. Ziel von Braincapital sei
es, Informationen rund um die Themen Berufe, Bildung, Wissen, Aus-
und Weiterbildung überschaubar zu machen und den Austausch aller
Beteiligten zu fördern. Im September will das Projekt als Online-
Marktplatz im Internet starten. In einer Datenbank und Suchmaschine
könnten die Teilnehmer ihre Angebote vernetzen. Bis zum Jahr 2001
sollten sich rund 1 000 Unternehmen und Institutionen beteiligen,
hieß es.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
871899