1647783

Facebook will angeblich Werbe-Plattform Atlas kaufen

10.12.2012 | 10:22 Uhr |

Facebook zieht angeblich den Kauf von Microsofts Werbe-Plattform Atlas in Betracht. Das will das IT-Magazin AllThingsD aus brancheninternen Quellen erfahren haben.

So könnte der Social-Network-Gigant mit der Atlas-Übernahme in Konkurrenz zu Googles DoubleClick treten und damit seine Defizite im Werbe-Bereich ausbügeln.

Atlas ist bereits seit einigen Jahren am Markt. Mehrere Unternehmen wie Adobe bekundeten ihr Kaufinteresse, zu einer Übernahme der Werbe-Plattform kam es jedoch bislang nicht. In den letzten Wochen habe Facebook den Gerüchten zufolge seine Optionen abgewägt und wolle Atlas entweder kaufen oder in die Ad-Server-Technologie investieren.

Obwohl es bei einer Übernahme durch Facebook einige technische Hürden gäbe, gehen Branchenexperten davon aus, dass das soziale Netzwerk großes Interesse an Atlas hat. So müsse Facebook nicht von Null mit dem Aufbau einer Werbe-Plattform beginnen, sondern könnte mit Atlas einen Anbieter übernehmen, der täglich bereits mehrere Milliarden Ad-Impressions ausliefert.

Atlas wurde 2007 im Rahmen des aQuantive-Kaufs von Microsoft mit übernommen. Der Preis für die Transaktion lag damals noch bei sechs Milliarden US-Dollar. Das aktuelle Übernahme-Angebot für Atlas könnte deutlich niedriger ausfallen, würde den Mutmaßungen zufolge jedoch auch zu einem umfangreichen Werbe-Abkommen zwischen Microsoft und Facebook führen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1647783