1573655

Instagram-Kauf durch Facebook offiziell abgeschlossen

10.09.2012 | 09:34 Uhr |

Facebook bekommt für die Übernahme von Instagram endgültig grünes Licht und kann den Kauf der Foto-Community nun offiziell abschließen.

Nach mehr als fünf Monaten Wartezeit, in denen Genehmigungen von unterschiedlichen Wettbewerbs-Behörden weltweit eingeholt werden mussten, konnte Facebook in der vergangenen Woche den Kauf der Foto-Community Instagram nun endgültig abschließen. Wie Mike Schroepfer, Entwicklungschef von Facebook, in einer offiziellen Mitteilung betonte, könne es das soziale Netzwerk kaum erwarten, zusammen mit dem Instagram-Team die mobilen Facebook-Dienste zu verbessern.

Nachholbedarf hat das Unternehmen jedenfalls genügend. Vor allem die Nutzung von Facebook auf mobilen Endgeräten wie Smartphones macht den Betreibern einen Strich durch die Einnahmen-Rechnung. Auf den kleinen Displays ist kaum Platz für Werbe-Anzeigen. Genau diese benötigt Facebook jedoch dringend, da sie die einzige Einnahmequelle und den Wachstumsmotor des Unternehmens darstellen.

Das überschätzte Werbe-Geschäft sorgte auch dafür, dass der Facebook-Börsengang im Mai alles andere als rosig verlief. Mit 38 US-Dollar eingestiegen, ist ein Anteil am sozialen Netzwerk mittlerweile mit 18 US-Dollar weniger als die Hälfte wert. Für Instagram hat diese Kursentwicklung ebenfalls negative Auswirkungen. War der Kauf anfangs noch mit einer Milliarde US-Dollar bewertet worden, ist er nun nur noch 736 Millionen US-Dollar wert. Die Instagram-Gründer werden mit 300 Millionen US-Dollar in bar ausbezahlt. Der Restwert geht in Form von Facebook-Aktien an die ehemaligen Eigentümer über. Da der Deal noch vor dem Facebook-Börsengang ausgehandelt wurde, verliert Instagram so fast ein Drittel des ursprünglichen Verkaufspreises.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1573655