974336

Breitbild-Monitore fürs Heimkino

02.08.2007 | 11:08 Uhr |

Hyundai hat zwei Breitbild-LCDs vorgestellt, die sich lediglich in den Anschlussmöglichkeiten unterscheiden.

© Hyundai

Nach Angaben von Hyundai nutzen immer mehr Anwender Flachbildschirme im Widescreen-Format, da diese eher den menschlichen Sehgewohnheiten entsprechen als ältere 4:3-Monitore.

Der koreanische Elektonik-Hersteller Hyundai kommt jetzt gleich mit zwei neuen Modellen auf den Markt: Dem Hyundai X220Wa und dem Hyundai X220Wd im 16:10-Format. Die LCD-Monitore mit einer WSXGA-Auflösung von 1680 x 1050 Pixel unterscheiden sich nur durch die Anschlussmöglichkeiten. Während der X220Wa mit einer analogen VGA-Schnittstelle ausgestattet ist, verfügt der X220Wd zusätzlich über einen digitalen DVI-Eingang (24 polig) mit HDCP-Unterstützung. Beide Monitore sollen ein Kontrastverhältnis von bis zu 1000:1 und eine Schaltgeschwindigkeit von 5 ms bieten. Zwei Stereo-Lautsprecher mit einer Leistung von 2 x 1,5 Watt sind integriert.

Die Monitore sind ab sofort erhältlich und sollen 269 Euro (X220Wa) beziehungsweise 319 Euro (X220Wd) kosten.

Info: Hyundai

0 Kommentare zu diesem Artikel
974336