984011

Britische Schulbehörde empfiehlt: Vermeiden Sie Windows Vista

15.01.2008 | 12:45 Uhr |

Die britische Schulbehörde Becta nach einer einjährigen Untersuchung Bildungeinrichtingen im Vereinigten Königreich, von der Installation von Windows Vista und Office 2007 Abstand zu nehmen.

Die vorhandene Hardware-Basis lasse nur auf knapp einem Viertel den sinnvollen Vista-Einsatz zu, nach Berechnungen der Becta kämen auf den englischen und walisischen Steuerzahler rund 230 Millionen Euro Investitionskosten für Aufrüstungen und Ersatz zu. Außerdem seien die Innovationen in Microsofts neuem Betriebssystem wie auch im Office 2007-Paket nicht überzeugend genüg, um den Einsatz zu empfehlen, berichtet Golem.de . Die Behörde empfielt den Einsatz von Open Source-Produkten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
984011