877836

British Telecom spaltet sich auf

10.05.2001 | 00:00 Uhr |

Der Telekommunikationskonzern British Telecom (BT)
will sich in zwei neue Unternehmenszweige aufspalten und seinen
Schuldenberg von 30 Milliarden Pfund abbauen. Das Mobilfunkgeschäft
solle künftig getrennt unter der Bezeichnung BT Wireless laufen,
teilte BT am Donnerstagmorgen in London mit. Zudem würden neue Aktien
im Wert von 5,9 Milliarden Pfund (18,2 Mrd DM/9,3 Mrd Euro)
ausgegeben. Die auf drei Pfund pro Aktie festgesetzte Emission gilt
als die bisher größte auf dem Londoner Aktienmarkt.

Die BT-Verschuldung war in den letzten 18 Monaten drastisch
angestiegen. In ersten Linie wird dafür der Erwerb von Lizenzen für
die dritte Mobilfunkgeneration verantwortlich gemacht. Nach Angaben
des Unternehmens wird angestrebt, den Schuldenberg bis zum Ende
dieses Jahres um zehn Milliarden Pfund zu verringern.

BT hatte in der vergangenen Woche den Verkauf japanischer und
spanischer Mobilfunkanteile in Höhe von fast fünf Milliarden Pfund an
den Rivalen Vodafone bekannt gegeben. Der langjährige BT-
Vorstandschef, Iain Vallance, zog sich aus dem 1984 privatisierten
Konzern zurück.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
877836