1034609

Browser-Markt: Chrome wächst schneller

04.05.2010 | 07:21 Uhr |

Google Chrome ist aktuell der einzige Browser, der Marktanteile gewinnen kann. Internet Explorer verliert dagegen nach und nach seine Vormachtstellung.

Google Chrome Logo
Vergrößern Google Chrome Logo

Laut einer Statistik von NetApplications konnte Googles Browser Chrome als einziger im vergangenen Monat nennenswert an Marktanteilen hinzugewinnen. Chrome verwendeten Ende April demnach 6,7 Prozent aller Internetnutzer, 0,6 Prozentpunkte mehr als noch im März. Nur einmal war der Marktanteil von Chrome seit seiner Premiere im September 2008 stärker gewachsen.

Verlierer des Monats war in der NetApplications-Statistik erneut Microsofts Internet Explorer. Der einstige Quasi-Monopolist verlor 0,7 Prozentpunkte und steht jetzt bei einem Marktanteil von 59,95 Prozent. Zwar verlor der Internet Explorer damit nicht ganz so stark wie im März, im Langzeittrend verschärft sich jedoch der Niedergang des Noch-Marktführers. Mozillas Firefox bleibt dem Internet Explorer weiter auf den Fersen, mit einem im April gemessenen und gegenüber März nur leicht angestiegenen Anteil von 24,6 Prozent. Apples Safari verbesserte sich ebenso nur marginal auf 4,7 Prozent.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1034609