1047010

Opera und Telling Telecom starten Joint Venture in China

11.03.2011 | 09:14 Uhr |

Opera will mit einem chinesischen Mobilfunk-Anbieter eine lokalisierte Version des mobilen Browsers entwickeln

Mit dem schönem Namen fürs mobile Internet "Der Traum in eigener Hosentasche" startet Opera zusammen mit der chinesischen Telling Telecom eine Marketing-Strategie zur Verbreitung des eigenen mobilen Browsers. Das Projekt ist zuerst für drei Jahre geplant, Opera beteiligt sich mit 40% der Gesamtinvestition.

Der neue Browser basiert auf Opera Mini und wird alle Anforderungen der chinesischen Nutzer befriedigen, so Lars Boilesen, CEO der norwegischen Softwarefirma. Telling Telecom dagegen stellt seine Distribustionsmöglichkeiten zur Verfügung, die in China 18 Prozent des Gesamtmarktes betragen.

China gehört zu den IT-Märkten mit großen Wachstumschancen, stellt aber einige Hürden vor den westlichen Firmen. So fristet Google, das sich weltweit der Dominanz im Suchmaschinenbereich erfreuen kann, nur ein Randdasein in China. Dagegen hält Baidu , eine lokalisierte Suchmaschine, die Spitzenstellung.

Quelle: Opera

0 Kommentare zu diesem Artikel
1047010