1234929

Rezension: Das Grundlagenbuch zu Office:mac 2011

05.12.2011 | 13:42 Uhr |

Das Buch von Horst Grossman "Das Grundlagebuch zu Office:mac 2011" aus dem Mandl-Schwarz-Verlag bietet eine umfangreiche Einführung in das neue Programmpaket von Microsoft Office.

Seit Oktober 2010 müssen sich auch Mac-Nutzer an die neue Oberfläche mit Ribbons gewöhnen. Ganz neu im Office-Packet ist das Mail-Programm Outlook, das endlich in die Tage gekommenes Entourage ablöste. Das Buch "Office:mac 2011" macht den Umstieg besonders leicht. Im Abschnitt zu Outlook sind die wichtigsten Schritte zur Konto-Einrichtung und -Verwaltung erklärt. Dazu kommt noch ein wichtiger Punkt der Konto-Import von alten Versionen von Outlook und Entourage.

Inhalt und Aufbau

In insgesamt sechs Kapitel führt der Autor Horst Grossmann den Leser durch die neuen Programme. Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationssoftware und eben Mail-Dienst erklärt der Autor anhand von vielen praktischen Beispielen und dazu gehörenden Bildern. Das Buch geht weit über die Grundlagen zu den einzelnen Programmen hinaus. Auch wer täglich mit dem Microsoft-Office-Paket arbeitet, findet neue Funktionen und Anregungen für neue Einsatzbereiche. Die einzelnen Kapitel zu Word, Excel, Powerpoint und Outlook können teilweise mit entsprechenden separaten Ratgebern mithalten. Am ausführlichsten ist im Grundlagenbuch die Textverarbeitung-Software Word behandelt. Im Kapitel fehlt nichts, der Autor erklärt fast alle Möglichkeiten des Programms von Texteingabe über Gestaltung, Formatierung bis zu solchen nicht immer trivialen Aufgaben wie Seriendruck und Gestaltung für wissenschaftliche Arbeiten (Inhaltsverzeichnis, Gliederung).

Etwas schade finden wir, dass der Autor die Programme unter der Vorgänger-Version Mac OS X Snow Leopard getestet hat. Mit dem Umstieg auf OS X Lion hat sich für Office-Nutzer kaum etwas geändert, mit Ausnahme der Tastaturkürzel mit der Alt-Taste. Hatte man früher diese Kombinationen in Word zum Navigieren im Text gebraucht, reserviert sich Lion diese Kürzel für Systemsteuerung (Alt-Taste und Pfeil links öffnet Dashboard, Alt-Taste und Pfeil rechts bringen den Nutzer zurück zu seinem Schreibtisch).

Im Kapitel "Kalkulationen mit Excel" kann auch der erfahrene Excel-Nutzer etwas Neues für sich finden. Nützliche Hinweise oder kurze Tipps sind in den Abschnitten entsprechend markiert und helfen somit der Orientierung. Etwas zu kurz geraten finden wir dagegen den Abschnitt zu den fortgeschrittenen Anwendungen wie Datenfilter oder Pivot-Tabellen.

Etwas verwirrend erscheint die Anordnung der einzelnen Kapitel. Nach "Textverarbeitung mit Word" folgen "Programmübergreifende Office-Funktionen", die besser an den Anfang gepasst hätten. Im Abschnitt werden unter anderem die Menübände in den einzelnen Programmen erklärt, eine der größten Neuerungen für Mac-Nutzer in Office for Mac 2011. Der Einstieg in die einzelnen Programme würde über die Erklärung der einheitlichen Oberfläche des Gesamtpakets leichter fallen.

Empfehlung

Das Buch "Grundlagen zu Office:mac 2011 mit Word, Excel, Powerpoint und Outlook" geht weit über die Basisinformationen hinaus und bietet ausführliche Anleitungen zu Microsofts Office-Paket. Nicht nur die Einsteiger sind damit bedient, auch die Anwender aus dem Büroumfeld finden zuweilen neue Griffe oder Tipps, wie sie die langwierigen Aufgaben schneller erledigen können.

Info: Horst Grossmann, Das Grundlagenbuch zu Office:mac 2011 - Word, Excel, PowerPoint und Outlook in der Praxis , Mandl & Schwarz-Verlag, 2011, 24,80 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1234929