1030301

iPad, iSlate oder iTablet: Die Wetten laufen

22.01.2010 | 11:11 Uhr |

Bei britischen Buchmachern kann man auf fast alles wetten – jetzt auch auf den Namen des Apple-Tablets. Die Favoriten sind dabei klar.

Eigentlich muss Apple nächsten Mittwoch gar keine Veranstaltung mehr abhalten, denn es ist ja schon alles klar. Das Apple Tablet wird mit einem multitaskingfähigen iPhone-OS 4.0 und mobilen Internetzugang das ideale Gerät, um unterwegs Medien zu nutzen. Musik, Filme, Internet wie vom iPhone bekannt, dazu kommt noch dessen überragende Fähigkeit als E-Bookreader.

Eigentlich bleiben bis kommenden Mittwoch nur noch zwei Fragen offen: Was kostet der Spaß und wie soll das Kind heißen? Im wettverrückten Großbritannien hat nun der Online-Buchmacher Paddy Power die Wette nach dem Namen des Apple Tablet eröffnet. iSlate, iPad und iTablet bringen dabei die geringsten Quoten, 500 Pfund für ein Pfund Einsatz würde das Unternehmen für "EtchaSketch" zahlen, eine scherzhafte Anspielung auf die Mal-Maschinen für Kinder der Siebzigerjahre. Immerhin gäbe es nur 100 Pfund für den hübschen wie sperrigen Namen " iCan't believe it's not a newspaper" - das dürfte aber dem speziellen britischen Humor geschuldet sein.

"iGentlich alles klar" steht nicht auf der Liste. Die kompletten Wettquoten sind bei unseren Kollegen von Macworld UK zu finden. Wetten, dass...?

0 Kommentare zu diesem Artikel
1030301