Ohne Papier

Bücherlose Bibliothek nach Apple-Store-Modell in Texas

15.01.2013 | 16:23 Uhr | Halyna Kubiv

In einem Landbezirk in Texas wollen die Verantwortlichen eine bücherlose Bibliothek errichten. Die digitalen Inhalte kann man entweder im Gebäude an den Rechnern oder zu Hause auf den ausgeliehenen E-Book-Reader lesen.

Die erste bücherlose Bibliothek kommt nach San Antonio in Texas, USA. Das Projekt heißt "BiblioTech" und ist bereits bei dem lokalen Stadtrat im Auftrag. Der Projekt-Leiter Nelson Wolff hat sich von der Steve-Jobs-Biographie inspirieren lassen. Dazu sieht die neue Bibliothek einem beliebigen Apple Store sehr ähnlich. Für die Anschaffung von 10.000 digitalen Titeln werden mindestens 250.000 US-Dollar benötigt. Zudem sind für die Bibliothek noch Rechner und E-Book-Reader geplant. Gedacht ist die bücherlose Bibliothek für die Wohnvierteln außerhalb des Stadtzentrums, dessen Bewohner sich nicht immer einen Rechner oder Internet-Anschluss leisten können. Die Verantwortlichen wollen auch das Personal als Tutoren für die eventuellen Schul-Aufgaben anstellen. Die digitale Bücher kann man in der Zukunft aus der BiblioTech mit nach Hause nehmen: Die verfügbaren E-Book-Reader können die Leser wie gewöhnliche Bücher ausleihen, nach zwei Wochen werden alle Inhalte darauf automatisch gelöscht, so dass der Leser das Gerät zurückgeben muss.

Quelle: My San Antonio

1667418