1525572

Neues Microsoft Office möglicherweise nicht für den Mac

20.07.2012 | 10:19 Uhr |

Office 2013 kommt im von Microsoft favorisierten Metro-Design und mit Unterstützung für die Cloud und soziale Medien. Während das neue Büropaket für Windows 7 und 8 sicher ist, bleibt eine Mac-Version fraglich.

Die wichtigsten Neuigkeiten haben wir in einem eigenen Artikel zu Microsoft Office2013 zusammengestellt. Doch ob die neue Version auch für Mac-User zur Verfügung stehen wird und falls, wann, bleibt laut eines Blog-Eintrages bei The Verge ungewiss. So verweist der Autor dort darauf, dass es zwar für Office for Mac 2011 laut Microsoft ein Update geben soll, das insbesondere das firmeneigene und Cloud-basierte Sky Drive als Speicherplatz unterstützen wird. Und auch Zugriff auf die Onlineversion Office 365 soll es geben. Doch eine auf dem Mac installierte Vollversion könnte ausbleiben, wenn man den bei The Verge zitierten Worten eines Microsoft-Sprechers folgt. Dieser betont, dass man bislang die nächste Veröffentlichung von Office für den Mac nicht angekündigt habe. Office 2013 und das entsprechende Update für die bislang letzte Office for Mac-Version 2011 wird für Anfang nächsten Jahres erwartet. Ältere Windows-Betriebssysteme wie Vista und XP werden keine Unterstützung mehr finden. Bezüglich des Mac weist Futurezone.at   allerdings darauf hin, dass die Aussage des Microsoft-Sprechers nicht unbedingt auf eine Entscheidung gegen eine neue Mac-Version überhaupt hinweisen müsste. Es könnte auch einfach bedeuten, dass diese erst später kommt. Meistens ist die Jahreszahl der Mac-Ausgaben um ein Jahr nach vorn verschoben, so dass man wohl gegebenenfalls mit Office for Mac 2014 zu rechnen hätte. Die Abhängigkeit der Mac-Plattform gegenüber dem Microsoft-Büropaket ist etwas geringer als zu früheren Zeiten, bietet Apple doch mit Pages & Co. inzwischen eine respektable eigene Alternative, und es gibt weitere spezialisierte Büroprogramme sowie das kostenlose Open Source-Projekt Libre Office. Dennoch dürfte eine aktuelle Microsoft Office-Version für professionelle Anwender immer noch unabdingbar sein.
 
Info: Microsoft
 

0 Kommentare zu diesem Artikel
1525572