882132

Bugfix für Photoshop 5.0

05.11.1998 | 00:00 Uhr |

Adobe hat auf seiner ftp-site einen Bugfix für die Bildbearbeitung Photoshop 5.0 bereitgestellt, der mehrere Fehler und Probleme dieser Version ausschaltet und auf Version 5.0.2 updatet (5.0.1 ist nur in Japan veröffentlicht worden). So funktioniert das Auto-Kerning des Textwerkzeugs wieder und ein neuer Glättungsalgorithmus sorgt für bessere Textdarstellung auch bei kleinen Schriftgrößen. Neue Funktionen der gerade auf den Markt gebrachten Illustrator-Version 8.0 wie die neuen Pinselformen und Verlaufsfunktionen werden von Photoshop 5.0.2 korrekt erkannt und rasterisiert. Nach viel Kritik an den Voreinstellungen des Farbmanagements hat Adobe die Voreinstellungen so umgestellt, daß nicht mit einem ICC-Profil versehene RGB-Bilder beim Öffnen nicht mehr automatisch in den sRGB-Farbraum umgewandelt werden. Der auch von der Redaktion der Macwelt zur Verwendung empfohlene Farbraum für RGB-Bilder namens SMPTE-240M (siehe Macwelt 9/98, Seite 100) darf sich nun mit den Namen "Adobe RGB (1998)" schmücken. Einsteigern in das Farbmanagement hilft der "Color Management Wizard", der Anwender durch die Konfiguration der Einstellungen begleitet. Zu den weiteren Änderungen zählen eine modifizierte Ausgabe von DCS-Dateien mit Schmuckfarben, die jetzt von Xpress richtig gedruckt werden, und eine verbesserte Zusammenarbeit mit Novell-Fileservern. Das Bugfix ist momentan nur für US-amerikanische Photoshop-Versionen erhältlich, eine eingedeutschte Version soll in den nächsten Wochen verfügbar sein. ms

Info: Adobe, http://www.adobe.com/supportservice/custsupport/LIBRARY/5302.htm

0 Kommentare zu diesem Artikel
882132