925050

Bugfix zum Bugfix

06.08.2004 | 09:18 Uhr |

Einen Tag nach dem heimlichen Verschwinden des iPhoto-Updates 4.0.2, das vielen Anwendern Probleme bereitete, veröffentlicht Apple die neue Bugfix-Version 4.0.3.

Das Update soll ebenfalls Fehler in der europäischen Buch- und Abzügebestellung beseitigen, was allerdings bei einigen iPhoto-Nutzer auch mit dem aktuellen Build noch nicht funktioniert. Nach dem 7,1 MB großen Update über die Software-Aktualisierung empfiehlt es sich die Zugriffsrechte über das Festplatten-Dienstprogramm zu reparieren, da in den Apple-User-Foren Berichte über die gleichen fehlerhaften File-Permissions zu lesen sind.

Der Bug aus der zurückgezogenen 4.0.2-Version - sehr langsames Beenden bis Einfrieren des Programms - konnte behoben werden. Die Fotoverwaltungssoftware fühlt sich nach dem Update auf einem Macwelt-Testrechner sogar schneller an, was mit dem automatischen Aktualisieren der Thumbnails beim ersten Start zusammenhängen kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
925050