876298

Bulmahn: Lern-Software für Unterricht entwickeln

19.02.2001 | 00:00 Uhr |

Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn (SPD) hat
sich für die verstärkte Entwicklung von Lern-Software für den
Schulunterricht ausgesprochen.

Im ZDF-Morgenmagazin betonte Bulmahn am Montag: «Das ist einfach
eine gute Methode, die den Unterricht interessanter machen kann und
es teilweise auch einfacher macht, auf die individuellen
Voraussetzungen von Schülern und Schülerinnen einzugehen.»

Außerdem ließen sich damit die derzeitigen Schwächen des
mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichtes an deutschen
Schulen, der zu stark auf die Anendung von Definitionen und Regeln
ausgerichtet sei, besser in den Griff bekommen. Wenn bis zum
Jahresende alle deutschen Schulen am Netz seien, müsse der nächste
Schritt die Entwicklung guter Lern-Software sein.

Bulmahn und Niedersachsens Ministerpräsident Sigmar Gabriel (SPD)
eröffnen an diesem Montag in Hannover die Bildungsmesse 2001. Bis zum
Freitag präsentieren sich dort mehr als 700 Aussteller. Es ist nach
Angaben der Messe AG die größte Fortbildungsveranstaltung für Lehrer
und Pädagogen in diesem Jahr.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
876298