967414

Bundesnetzagentur will Aufbau von VDSL-Angeboten erleichtern

05.04.2007 | 12:08 Uhr |

Die Bundesnetzagentur will den Konkurrenten der Deutschen Telekom den Aufbau eigener VDSL-Hochgeschwindigkeitsnetze erleichtern.

Mit einer neuen Regulierungsverfügung soll der Konkurrenz erstmals ermöglicht werden, freie Telekom-Kabelschächte zwischen den Straßenverteilkästen und Ortsvermittlungsstellen zu nutzen. Das sehe ein Entwurf hervor, der der Branche zur Diskussion gestellt werde, teilte die Behörde am Mittwoch in Bonn mit. Wenn keine freien Kabelschächte vorhanden sind, sollen die Konkurrenten der Deutschen Telekom auch auf Glasfaserkabel zurückgreifen können. Dabei gehe es jedoch nur um die reine Infrastruktur. Auf die VDSL-Technik der Deutschen Telekom hätten die Wettbewerber in dem Fall keinen Zugriff, erläuterte ein Sprecher der Bundesnetzagentur. Die Wettbewerber bekämen aber die Möglichkeit, eine eigene VDSL-Technik auf die Glasfasern zu schalten. (dpa )

0 Kommentare zu diesem Artikel
967414