Business

Barclays kauft 8500 iPads auf einen Schlag

26.11.2012 | 09:30 Uhr | Sabine Friedrich

Die Finanzberater dieser Bank setzen für Darlehen-Optionen künftig in allen Zweigstellen auf eine iPad App.

Die Bank Barclays hat gerade in 8500 iPads investiert. Nach einem Bericht von The Channel ist dies die größte Einführung von Tablets im britischen Banksektor. Ein Pressesprecher von Barclay hat bereits verkündet, dass die iPads zur "Unterstützung unserer Kundenberatung und Verbesserung des Kundendienstes" eingesetzt werden sollen. "Barclay habe eine Auswahl von Tablets ausprobiert und das iPad zeigte sich als die beste Lösung", fügte der Sprecher in der Pressemitteilung hinzu.

Zum Einsatz soll vor allem die App UK-Mortgages ("Hypotheken Berater") der Entwickler Mortgage Brain kommen, die Finanzberatern eine schnelle Übersicht und Suche nach den besten Darlehens-Optionen für ihre Kunden eingesetzt wird. Die App wurde in Partnerschaft mit sechs britischen Banken, darunter Santander und Lloyds TSB, entwickelt. Barclays plant, die iPads in all seinen Zweigstellen einzusetzen.

1638110