1563726

Lexmark gibt Tintenstrahler auf

29.08.2012 | 10:58 Uhr |

Der Druckerhersteller Lexmark gibt sein Geschäft mit Tintenstrahldruckern auf und baut in diesem Zuge 1.700 Stellen ab.

Die Restrukturierungsmaßnahmen sollen dem Unternehmen wieder bessere Profite einbringen, berichtet der IDG News Service. Allein in der Produktion gingen 1.100 Arbeitsplätze verloren, Lexmark will ein komplettes Werk auf den Philippinen bis Ende 2015 schließen, die Entwicklungsabteilungen macht Lexmark bis Ende 2013 dicht. Für bereits verkaufte Tintenstrahler will Lexmark aber weiter Support und Ersatzteile bereitstellen und die Garantien erfüllen, versichert das Unternehmen. In Zukunft will sich Lexmark auf das margenträchtigere Geschäft mit Unternehmenskunden konzentrieren und dabei auf Multifunktionsdrucker, Druckdienste und Contentmanagementsoftware setzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1563726