944988

CD-R mit integrierter Verschlüsselung

24.11.2005 | 10:17 Uhr

Optische Speichermedien wie CD-Rs sind ja ganz praktisch für die schnelle Weitergabe von Daten, doch fehlt in der Regel ein serienmäßiger Schutz gegen unbefugten Datenzugriff. Wer sich nicht jedes Mal beim Brennen einer CD mit zusätzlichen Verschlüsselungstools herumschlagen will, kann bald zur Hybrid-Daten-Sicherheits CD-R "Encryptease" von Ricoh greifen.

Die "Encryptease"-CD-R kombiniert einen ROM-Bereich mit einer vorinstallierten Sicherheits-Software und einen beschreibbaren Bereich auf nur einem optischen Speichermedium. So kann der Benutzer seine Daten verschlüsselt im beschreibbaren CD-R-Bereich speichern und diese durch ein individuelles Passwort schützen. Also quasi CD-ROM und CD-R auf einer Scheibe, weshalb Ricoh diese Produktreihe mit dem Kürzel "RR" bezeichnet (für "-ROM" und "-R").

Ricoh zufolge funktioniert das Verfahren so: Die zu speichernden Daten werden während des Schreibprozesses automatisch verschlüsselt, durch ein individuelles Benutzer-Passwort gesichert und im CD-R-Sektor der Disk gespeichert. Erst bei Eingabe des korrekten Passwortes durch den Empfänger werden die Daten entschlüsselt und damit nutzbar.

Die speziell von Ricoh entwickelte Software für das Kodieren und Dekodieren, die Datenkompression, das Schreiben und den Kopierschutz ist im ROM-Bereich des Rohlings vorinstalliert. Der Anwender benötigt keine weiteren Soft- oder Hardwareapplikationen. Bisher funktioniert Encryptease nur unter Windows, Kompatibilität mit dem Mac ist laut Ricoh derzeit nicht geplant.

0 Kommentare zu diesem Artikel
944988