2168473

CES: EarBuds voll im Trend

08.01.2016 | 13:14 Uhr |

Kopfhörer für das innere Ohr, sogenannte EarBuds, sind im Trend, wie ein Rundgang über die Elektronikmesse CES zeigt.

Zu jedem iPhone und iPod liefert Apple nach wie vor die weißen Kopfhörer aus, die wegen ihres Designs zu Kultobjekten geworden sind. Der Sound hingegen lässt trotz vieler Optimierungen über die Jahre hinweg immer noch zu wünschen übrig. Vor allem stört aber, dass die eleganten Ohrhörer schon bei der geringsten Bewegung aus dem Gehörgang flutschen. Wer sie nicht mit Tape oder anderen Tricks fixieren möchte, greift gerne zu In-Ear-Kopfhörern oder EarBuds, wie sie auch Apple selbst gegen Aufpreis anbietet.

Die Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas zeigt dieser Tage, dass EarBuds voll im Trend sind, mit Kabeln und ohne. Audiospezialisten stellen ihre Lösungen vor, die erst in den nächsten Wochen und Monaten in den Handel kommen. Da ist für jeden etwas dabei, die Audiospezialisten versuchen sich an der Unterdrückung der Umgebungsgeräusche und an besserer Basswiedergabe und suchen vor allem die richtige Lösung für den Sport. Denn selbts EarBuds verrutschen beim Training wenn sie nicht optimal sitzen.

Beim iPhone 7 will Apple angeblich auf eine 3,5-Zoll-Klinkenbuchse verzichten und stattdessen einen Lightning-Kopfhörer mitliefern. Das könnte auch Vorteile haben, für den Digital-Analog-Wandler könnten dann die Hersteller der Ohrhörer die Verantwortung tragen und bessere Lösungen liefern. Einer der auf der CES ausstellenden Anbieter greift dem Problem bereits vor. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie:

0 Kommentare zu diesem Artikel
2168473