883346

Cancom übernimmt Multiple Zones

06.05.1999 | 00:00 Uhr |

Die CANCOM Holding Aktiengesellschaft mit Sitz in Jettingen-Scheppach hat gestern die Übernahme der Multiple Zones Germany GmbH bekanntgegeben. In einer Pressemitteilung heißt es, mit der hinzugewonnenen logistischen und abwicklungstechnischen Struktur präsentiere sich Cancom nun als Systemhaus mit der logistischen Leistungsfähigkeit eines Direktversenders. Dies sei vor allem im Hinblick auf den Ausbau des Handels über das Internet von Bedeutung, denn hier zählten bereits heute als wichtige Servicekomponenten die schnelle Preisfindung, kurze Lieferzeit und die Größe des E-Commerce-Angebotes. Für die hierfür notwendigen Leistungen würden durch diesen Firmenzusammenschluß Synergieeffekte erzielt.

Klaus Weinmann, Vorstand der Cancom Holding, weist darauf hin, daß sein Unternehmen aktuell bereits rund 15 Prozent seiner Umsätze direkt oder indirekt durch E-Commerce erziele: "Ich werde oft gefragt, wie hoch dieser Anteil in drei Jahren sein wird, und bin der Meinung, daß hier keine konkrete Zahlenangabe möglich ist, sondern daß in drei Jahren alle relevanten Marktteilnehmer praktisch Ihre gesamten Umsätze und große Teile des Services unter der Zuhilfenahme von E-Commerce beziehungsweise Internet abwickeln werden." Wer mit dieser Entwicklung nicht schritthalten könne, so Weinmann weiter, werde gezwungen sein, sich auf eine kleine, individuelle Nische zurückzuziehen. "Wir als Cancom beabsichtigen im IT-Markt, durch die bereits heute in erheblichem Maße zu tätigende Investition in die Entwicklung von E-Commerce-Lösungen, in Zukunft eine noch führendere Rolle einzunehmen. Auf dem Weg dorthin ist der Kauf der Multiple Zones Germany GmbH ein wichtiger Schritt für uns." Das Kapital der CANCOM Holding Aktiengesellschaft werde im Zuge der Akquisition auf 7,0 Millionen Mark aufgestockt werden.

Multiple Zones Germany wurde 1993 als Computer Depot Versand GmbH gegründet und hatte den Mailorder-Bereich im Mac-Markt mitbegründet. Um dem Wachstum dieses Marktes gerecht zu werden, ging sie ab 1996 eine Zusammenarbeit mit der international tätigen Multiple Zones International Inc. ein. Durch stetige Ausweitung der Produktpalette auf mittlerweile 100 Seiten im Mac-Zone-Katalog und eine Optimierung des Kundenservices werden zwischenzeitlich 55 Mitarbeiter beschäftigt, heißt es in der Pressemitteilung. Stefan Kober, Geschäftsführer der Multiple Zones Germany, begründet den Firmenverkauf wie folgt: "Um unserer Unternehmensentwicklung weiterhin Rechnung zu tragen und unseren Service für unsere Kunden noch besser zu optimieren, gliedern wir uns der Organisationsstruktur der Cancom ein, dem führenden Apple-Systemhaus in Deutschland. Im Zuge dieses Zusammenschlusses wird das Mac-Zone-Team in die CANCOM direct überführt." Ergänzend erklärte Martin Mayr, bisher Marketingleiter bei Mutiple Zones und nun in gleicher Funktion bei der neuen Konzernmutter tätig, gegenüber Macwelt, daß die Marke PC Zone in die Cancom Business Solutions überführt werde.

Die CANCOM Holding Aktiengesellschaft erzielte in 1998 konsolidiert mit der Multiple Zones Germany (nachträgliche Als-ob-Konsolidierung) bei einem Umsatz von 84,3 Millionen Mark (+42,1 Prozent gegenüber 1997) ein Betriebsergebnis von 2,5 Millionen Mark, trotz laufender Investitionen von 0,5 Millionen Mark in den Bereich E-Commerce. Die Planung für 1999 sehe vor, so heißt es bei Cancom, die Umsatzgrenze von 100 Millionen Mark zu überspringen und bereinigt um E-Commerce-Investitionen wiederum ein Betriebsergebnis von über 3 Millionen Mark zu erreichen. ab

Info: www.cancom.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
883346