895580

Canon plant vollautomatische Lowend-Fertigung

11.02.2003 | 10:56 Uhr |

MÜNCHEN ( COMPUTERWOCHE ) - Ungewöhnliches hat Canon angekündigt: Das japanische Unternehmen will in den kommenden drei Jahren 100 Milliarden Yen (umgerechnet knapp 830 Millionen Dollar) investieren, um seine Fertigung von Druckern und Kameras vollständig zu automatisieren. Dies bedeutet einem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge gleichzeitig, dass die Lowend-Produktion aus dem Ausland ins Heimatland zurückgeholt wird - bislang eher branchenuntypisch. Gegenwärtig lässt Canon etwa 40 Prozent seiner Geräte im Ausland fertigen.

Die Roboter für sein neues Produktionssystem will Canon selbst entwickeln. Die Finanzierung stellt dabei kein Problem dar, das Unternehmen sitzt allein in der Holding auf 500 Milliarden Yen Cash. "Das neue System wird aus konventioneller Denkweise unvorstellbar werden", kündigte President Fujio Mitarai an. Es werde zunächst für Tintenpatronen und anschließend für Consumer-Tintenstrahler und Kleinbildkameras zum Einsatz kommen. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
895580