2216872

Canon stellt die Vollformat-DSLR EOS 5D Mark IV vor

25.08.2016 | 11:50 Uhr |

Nachdem im Vorfeld schon so einige Details zur EOS 5D Mark 4 durchgesickert sind, hat Canon nun die Kamera offiziell vorgestellt.

Die Canon EOS 5D Mark IV wird voraussichtlich Mitte September 2016 für 4065 Euro auf den Markt kommen. Die zuletzt durchgesickerten Fakten zur neuen DSLR-Kamera haben sich als richtig erwiesen, weiter unten sehen Sie die wichtigsten technischen Merkmale. Laut Canon zählt die Kamera wie auch ihr Vorgänger, die EOS 5D Mark III, zu den bisher vielseitigsten DSLR-Modellen. Bei der Entwicklung der Kamera habe man unter anderem das Feedback der Fotografen ausgewertet und umgesetzt, so Canon.

Canon 5D Mark IV Rückansicht
Vergrößern Canon 5D Mark IV Rückansicht
© Canon
Canon 5D Mark IV von oben
Vergrößern Canon 5D Mark IV von oben
© Canon

Schärfepunkt nach der Aufnahme bestimmen

Die EOS 5D Mark IV ist die erste EOS, die im sogenannten Dual Pixel RAW Format aufzeichnen kann. Dieses Dateiformat ermöglicht es, nach der Aufnahme den Schärfepunkt zu ändern. Auch eine horizontale Verlagerung des Bokeh sowie die Reduzierung von Linsenreflexionen soll so möglich sein.

Optimierte Low-Light-Qualität

Der brandneue Vollformat-CMOS-Sensor mit 30,4 Megapixeln soll laut Canon selbst in hellsten Spitzlichtern und tiefsten Schatten eine hohe Detailzeichnung bieten. Der ISO-Bereich liegt zwischen 100 bis 32.000 und lässt sich auf ISO 50 bis 102.400 erweitern. Canon hat nach eigenen Angaben den Algorithmus zur Rauschunterdrückung optimiert. Das soll zu noch besseren Low-Light-Ergebnissen führen.

Die wichtigsten technischen Daten der Canon EOS 5D Mark IV

Bildsensor: 30.4 Millionen Pixel, Dual Pixel CMOS

Autofokus: 61 Punkte, 24 Kreuzsensoren

Empfindlichkeit: ISO 100 – 32.000 (Erweitert bis ISO 50 – 102.400)

Serienbild: 7 Bilder pro Sekunde

3,2 Zoll Touchscreen

150.000-Pixel-Belichtungsmesssensor

Staub- und Spritzwassergeschützt

Video: 4K bis 30fps, Full-HD bis 120fps

8MP-Standbildfunktion von 4K-Videos

Integriertes GPS, Wi-Fi und NFC

Speicherkarten: SDXC / SDHC / SD, Compact Flash Type II

Anschlüsse: USB 3.0, HDMI

Größe: 150.7 x 116.4 x 75.9 mm

Gewicht ohne Objektiv: 890g

61 Autofokus-Felder

Einen weiten Bildbereich decken 61 AF-Felder inklusive 41 Kreuzsensoren netzförmig ab. Das soll die Schärfenachführung auf sich schnell bewegende Gesichter oder wechselnde Farben erleichtern. Selbst bei -3 LW kann der Autofokus scharf stellen. Das entspricht etwa dem Mondlicht. Im Live-View-Modus kann die Kamera sogar bei noch dunkleren Situationen bis -4 LW scharfstellen. Selbst beim Einsatz von Extendern an allen Teleobjektiven fokussiert die EOS 5D Mark IV laut Canon sehr präzise bis Blende 8 mit allen 61 AF-Feldern und 21 Kreuzsensoren. Ein 150.000-Pixel-Belichtungsmesssensor (IR und RGB) soll zudem für eine präzise Belichtung sowie eine bessere Motiverkennung und -nachverfolgung sorgen. Dessen Daten werden von einem eigenen DIGIC 6 Prozessor verarbeitet.

Zwei neue Objektive

Passend zur EOS 5D Mark IV wird Canon zwei neue Objektive der L-Serie auf den Markt bringen, die man an den roten Ring in der Nähe des Filtergewindes erkennt. Das EF 24-105mm 1:4L IS II USM wird voraussichtlich ab Dezember für 1.259 Euro verfügbar sein, das EF 16-35mm 1:2,8L III USM ab November für 2.625 Euro.

Geschwindigkeit

Bis zu sieben Fotos kann die EOS 5D Mark 4 im Serienbild-Modus aufnehmen. Davon 21 RAW-Fotos gleichbleibend schnell, JPEG-Aufnahmen sogar durchgehend mit 7 Bildern pro Sekunde bis die Speicherkarte voll ist. Der Modus für leise Aufnahmen reduziert die Serienbild-Geschwindigkeit.

Videos bis 4K

Für eine Kamera dieser Preisklasse ist 4K-Videoaufnahme Pflicht. Und das erfüllt die EOS 5D Mark IV mit einer Bildwiederholrate von 30, 24, oder 25 Bildern pro Sekunde. Im Full-HD-Modus sind sogar Bildwiederholraten von 120 Bildern pro Sekunde möglich. So lässt sich ein Video in Zeitlupe ruckelfrei viermal langsamer abspielen.

Wie ihre Vorgängerin bietet auch die Canon 5D Mark IV zwei Kartensteckplätze
Vergrößern Wie ihre Vorgängerin bietet auch die Canon 5D Mark IV zwei Kartensteckplätze
© Canon

Live auf der Photokina

Canon wird die neue Kamera auf der Photokina Halle 3.2 erstmals öffentlich präsentieren. Die Photokina findet vom 20. Bis 25. September in Köln statt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2216872