928680

Casio Exilim S100

16.11.2004 | 11:28 Uhr |

Casio Exilim S100 mit mitgelieferter Dockingstation - Statt eines USB-Kabels kommt die Kamera mit einer schicken, weißen Docking-Station, die Dank mitgelieferten Netzteils auch als Ladegerät dient. Außerdem kann man die Dockingstation an einen Drucker anschließen und über die Pictbridge-Funktion Bilder direkt über das Kameramenü auswählen und ausdrucken lassen. Mit dem Mac verbunden genügt nach dem Einsetzen der Kamera in das Dock ein Tastendruck und der Speicher erscheint als Festplattensymbol im Finder. Doch Vorsicht, bevor man die Kamera wieder aus dem Dock nimmt, muss man zunächst den Kameraspeicher vom Finder auswerfen. Für Mac-OS 9 liegt das Programm Photo Loader bei, unter Mac-OS X braucht man keine zusätzliche Software. Hier hätten wir uns aber dann doch über ein kleines Bildbearbeitungsprogramm gefreut.

Casio Exilim S100 Rückansicht - Ganze 23 verschiedene Motivprogramme bietet die Kamera. Außerdem kann man hier eine eigene Kameraeinstellung speichern. Verspielte und kreative finden hier auch ihr Betätigungsfeld. So gibt es beispielsweise den Coupling Shot, der zwei Aufnahmen zu einer zusammensetzt oder Motivprogramme, die das Foto in Sepia oder Schwarz-Weiß speichern. Um zu diesen Modis zu gelangen, muss man sich zunächst durch das Menü hangeln. Erst nachdem man im Menü den Eintrag Bestshot ausgewählt hat, lassen sich die verschiedenen Motivprogramme durchforsten. Fünf Tastendrucke braucht man bis dahin. Hier währe eine Kurzwahltaste wünschenswert, mit der man sofort auf die Motivprogramme zugreifen kann. Doch die Kamera merkt sich auch nach erneutem Einschalten den gewählten Bestshot-Modus. So kann man zwar schnell zwischen den Motivprogrammen wählen, muss aber darauf achten, das richtige ausgesucht zu haben. Hier empfiehlt es sich, den Snapshot-Modus zu wählen.

Casio Exilim S100 Vorderansicht - 1,7 Sekunden nach dem Einschalten ist die Kamera Betriebsbereit, auch der Autofokus arbeitet recht flott und stellt die Optik in etwa 0,8 Sekunden auf das Motiv scharf. Bei etwas schummrigen Licht braucht der Autofokus länger zum Scharfstellen, hier messen wir etwas über eine Sekunde. Nach rund drei Sekunden kann man nach einer Aufnahme in der höchsten Aufnahme die nächste machen.

Casio Exilim S100 Seite - Dank einer speziellen Linse, die Casio aus Keramik statt aus Glas gefertigt hat, ist die Optik kompakter als bei konventionellen Glaslinsen-Objektiven.

0 Kommentare zu diesem Artikel
928680